silvia hornig

„light works“

Neue Arbeiten von Silvia Hornig

Ausgangspunkt des Projekts im Sudhaus ist es, abgesehen vom inspirierenden Raum, der für grössere Arbeiten einen wunderbaren Rahmen bietet, die guten Tageslichtbedingungen im Mai zu nutzen. Die Bilder mögen Tageslicht und seinen ständigen Wandel*, denn sie sind bei ebendem entstanden. light works hat mehrere Bedeutungen, zum einen "Licht geht, arbeitet oder funktioniert", zum anderen " leichte Arbeiten ". Leicht heisst aber keineswegs oberflächlich, sondern bezieht sich hier auf die Lebenshaltung und die damit einhergehende Einladung zum lockerlassen, sich öffnen.

Thema ist die Farbe, sie lebt, sobald sie mit Licht in Kontakt kommt. Farbe, für manche hörbar, repräsentiert in den Bildern weder Symbole noch Dinge, sondern erschafft eine Art "Tonraum", in dem Farbtöne miteinander kommunizieren, in Resonanz gehen. Eine Farbsprache, die frei übersetzt werden kann, Sie braucht keine Theorie, kein Konzept. Ähnlich wie Musik kann sie berühren und darf genossen werden.

Durch eine Mischtechnik aus Aquarell, Pigmenten und Tusche bewegen sich die Farben teils durchlässig in frei expandierenden Verläufen, über transparente Schichten bis hin zu dichten Aufträgen. Daraus entsteht räumliche Tiefe und gleichzeitig Bewegung. Konstellationen fliessen durch den Bildraum, schweben oder zirkulieren, entziehen sich somit nicht nur den Gesetzen der Schwerkraft, sondern lösen sie auf. Dem Auge werden keine rationalen Anlegestellen geboten. Der Betrachter ist eingeladen, sich in seinem eigenen inneren Raum der Wahrnehmung einzufinden. Dabei geht es nicht darum abzudriften, sondern eher, bei sich selbst "einzudriften", die Sinne zu aktivieren und anwesend zu sein.

Die Galerie Reinhold Maas in Reutlingen zeigt noch bis Samstag, den 11.6. die Ausstellung herzlich willkommen mit Bildern von Silvia Hornig. Silvia Hornig ist in Reutlingen aufgewachsen, hat in den 80er Jahren in Italien/ Perugia Malerei an der Kunstakademie studiert, danach 2 Jahre an der Llotja in Barcelona Radierung. Seit vielen Jahren regelmässige Aufenthalte in Barcelona. Sie lebt seit 2008 in Berlin und wird von der Galerie Reinhold Maas vertreten.

*Das polychromatische Sonnenlicht besteht aus Photonen, kleine Lichtpartikel, die Informationtransportieren und ist in ständigem Wandel. Bis heute gibt es kein künstliches Licht, das das gesamte Farbspektrum imitieren kann.


Eröffnung:
Freitag, den 27.05.2016 um 19 Uhr

Ausstellungsdauer:
27. 05. – 10. 07. 2016

Öffnungszeiten:
Do bis So, 17 - 20 Uhr
Galerie peripherie, Hechinger Straße 203, 72072 Tübingen
www.sudhaus-tuebingen.de
www.galerie-peripherie.de
www.silviahornig.com



Abb. li.:
"step some flow", Mischtechnik auf Leinwand, 130 x 130 cm, 2015

 

 

"light works"
galerie peripherie tübingen
27.05.- 10.07.2016

 


 

 

Zurück zur Übersicht